Desireless

Desireless

by Mio June 22, 2017

Did you ever wonder why someone who you are not interested in often comes back to pursue you? Then it is the case they seem to want you even more the less interested you are in them? Or when you have been interested in someone for quite some time and then, just when you have lost interest, they suddenly call and start showing you attention?

When we want someone we send out signals that we are not even be aware of. We talk differently with that person and our body language sends out signals and tells that we are attracted.

Most of the time this happens subconsciously, meaning we cannot help ourselves, as we are not even aware that we are acting obvious. If at all, we only realise after an event that we have made a fool of ourselves or that we said something weird.

I’m sure that everyone of us can recall one awkward situation, when we said something that left us embarrassed having wanted to act particularly cool and pretended to not being interested. If not, the episode in Dirty Dancing where Baby says, ‘I carried a watermelon’ is a great example.

If we like someone, we also tend to accept their inacceptable behaviour easier by making excuses for them to justify their behaviour or at least we are far more forgiving.

On the contrary when someone who we don’t care much about acts inappropriately, we find it easier to ignore that person for a significant longer time. This is because we don’t fear to lose them.

So far this all makes sense I suppose? But how can you use this information to turn the wheel around and to get the attention from someone you are interested in and who you showed lots of attention for some time?

The keyword is being ‘desireless’. This means you simply have to show less interest and to give that person less attention. At least the attention you give to that someone should be equal with the attention you are getting back. I can hear some of you saying “I don’t want to play games”, either he or she is interested or not. But this is not about playing games. We generally want what we can’t have and appreciate things more when they don’t come easy. This is not any different with relationships and counts for both, men and women, equally.

It’s about having the right balance.

However, being desireless, or better acting as if, is not that easy, as when we are interested in someone, we are trying to get their attention and we want to spend time with them. However when you are sensing the person you are interested in contacts you less and less, the messages get shorter and shorter and don’t care much about what you are up to, the only thing you can do to keep that person interested is to step back.

Think about it, when you were into someone and they only showed you little interest did this not lead you to be even more interested? Or when you were in doubt about whether this person is attracted to you or not as he or she gives you attention but not too much.

Also, when someone regularly contacted you and then suddenly withdrew their attention, did you not become more aware about why you are not receiving any texts or calls anymore?

It’s natural for us to feel this way as we are getting used to the attention and miss it when it’s taken away.

Furthermore, this is also true for situations, when you meet someone new.

Lets say you are out with a couple of friends and a man approaches the whole group. Lets say further he is an alpha male, one of the few examples who is able to talk easily with women and to initiate a conversation above the usual: “Hey, what’s your name? What are you doing for living? Can I buy you a drink?” On top of it he is funny and your friends enjoy talking with him. But for some reason he completely ignores you. I can assure you, this would somehow raise your interest in that particular man. It’s a matter of fact, that often in books about how men are supposed to approach women, men are advised to never talk straight away with the women they desire but to ignore her and to only give her little attention in the beginning.

But how can you be desireless when you are actually interested in someone? The answer to this is simple. You need to think of someone you are not interested in and have to act in the same way you would act like with this person. It is key to get rid of the fear that you may lose that someone, which is the reason why we often act irrational in these situations.

I have tried this many times for myself and have also advised friends. I know that this actually works.

Also I recommend to ask a close and trusted friend of yours, how she/he would react and to exactly follow their advice as they are not emotionally involved in the situation and are able to think clearly. Often we tend to ignore our friend’s advice as our desire is too strong but in 90% of the situations you will regret that you didn’t listen.

In short being desireless means, try not to get overly focused on one person and keep yourself distracted. Do not constantly check your phone whether you received a text message or if you missed a call and continue with your daily routine.

In any case the number of how often you are texting should be equal with the number of messages you are receiving.

Further make sure your text messages are equally long as the ones you are receiving. Meaning, if you get a message saying “hi, how are you?” do not write back a message which is three times as long with every little detail about how you spent your day.

If you don’t receive answers to your messages in a timely manner, meaning if replies are extremely delayed, like the next day or even days after, do not text back straight away or maybe even at all. Usually they know that their behaviour is inacceptable. They will text again and then will respect you more as they realise they cannot mess around with you, which is often seen as not being needy. Keeping contacts and interactions balanced is key.

Try it for yourself and let me know how you get on.

xo Mio

 

Hast du dich schon einmal gefragt warum jemand and dem du nicht interessiert bist immer wieder zu dir zurück kommt und versucht dich zu erobern? Warum jemand noch mehr Interesse an dir zeigt, je geringer deines ist? Oder wenn du dich schon länger für jemanden interessiert hast, du das Interesse verlierst dieser jemand dir plötzlich Nachrichten schreibt, dich anruft und dir Aufmerksamkeit gibt?

Wenn wir jemanden mögen senden wir Signale aus denen wir uns nicht bewusst sind. Wir sprechen anders mit dieser Person und unsere Körpersprache lässt erkennen, dass wir uns zu diesem Menschen hingezogen fühlen.

Die meiste Zeit geschieht dies unbewusst, was bedeutet, dass wir unser Verhalten nur schwer beeinflussen können. Wenn überhaupt erkennen wir nur im Nachhinein, dass wir uns seltsam verhielten oder etwas peinliches gesagt haben.

Ich bin mir sicher, dass jeder von euch sich an eine peinliche Situation erinnern kann, wo ihr eigentlich cool und gelassen wirken wolltet um kein Interesse zu zeigen, es aber genau aufs Gegenteil hinaus lief. Wenn nicht, die Episode in Dirty Dancing, wo Baby sagt, ‘Ich trug eine Wassermelone’ ist ein gutes Beispiel.

Wenn wir jemanden gern haben tendieren wir auch dazu inakzeptables Verhalten zu akzeptieren, indem wir Ausreden für das Verhalten der jeweiligen Person finden, oder zumindest wir sind viel eher dazu bereit zu vergeben.

Auf der anderen Seite fällt es uns leicht eine Person wesentlich länger zu ignorieren, zu der wir uns nicht hingezogen fühlen. Das liegt daran, weil wir keine Angst haben diese Person zu verlieren.

Ich nehme an, soweit war alles verständlich? Aber wie könnt ihr diese Information nutzen, um den Spieß umzudrehen und die Aufmerksamkeit von jemandem zu bekommen an dem ihr interessiert seid und dem ihr schon länger eure Aufmerksamkeit widmet?

Das Schlüsselwort heisst “desireless (wunschlos)”. Das bedeutet, dass du der Person die dich interessiert weniger Aufmerksamkeit entgegen bringen solltest. Zumindest sollte der Grad der Aufmerksamkeit von beiden Seiten ausgeglichen sein.

Einige von euch werden jetzt sagen: “Ich will keine Spielchen spielen”, entweder er oder sie ist interessiert oder nicht. Aber es geht hierbei nicht um Spielchen. In der Regel wollen wir das was wir nicht haben können und schätzen die Dinge die wir nicht so einfach bekommen, während die Dinge die wir einfach bekommen uns nicht so wichtig sind.

Das ist nicht anders in zwischenmenschlichen Beziehungen und zählt für Männer und Frauen gleichermaßen.

Es geht darum, die richtige Balance zu finden und beizubehalten.

Allerdings ist das einfacher gesagt als getan, denn wenn wir uns zu jemandem hingezogen fühlen, wollen wir deren Aufmerksamkeit und Zeit mit ihnen verbringen.

Wenn du allerdings bemerkst, dass das Interesse der jeweiligen Person nach lässt und die Nachrichten kürzer und weniger werden, hast du keine andere Möglichkeit als auf Abstand zu gehen.

Denk mal darüber nach, wenn du an jemanden interessiert warst und du nur wenig Aufmerksamkeit erhalten hast, hat das nicht dazu geführt, dass dieser Mensch noch interessanter für dich wurde? Oder, wenn dich jemand regelmäßig kontaktierte und dann plötzlich die Aufmerksamkeit entzog, hast du nicht gerade dann öfter an diesen Menschen gedacht? Dieses Gefühl ist nur natürlich, weil wir uns an die Aufmerksamkeit gewöhnen und wenn sie uns entzogen wird vermissen wir sie. Ähnlich ist das auch, wenn wir neue Menschen kennenlernen.

Angenommen du bist mit ein paar Freundinnen unterwegs und ein Mann nähert sich der Gruppe. Nehmen wir weiter an, dieser Mann ist in Alpha-Mann. Einer der wenigen Exemplare, die mit Frauen leicht ins Gespräch kommen und mit denen ein Gespräch über das Übliche: “Hey, wie heißt du? Was und wo arbeitest du? Kann ich dir einen Drink kaufen? ” hinaus geht. Oben drauf ist er lustig und deine Freundinnen haben Spaß daran sich mit ihm zu unterhalten. Aber aus irgendeinem Grund ignoriert er dich völlig. Ich garantiere dir, dass du diesen Mann sofort interessant findest. In Aufrissbüchern für Männer wird oft empfohlen niemals sofort mit der Frau zu sprechen die ihnen am besten gefällt. Stattdessen, wird empfohlen diese Frau zu ignorieren oder ihr nur wenig Aufmerksamkeit zu geben.

Aber wie kann man desireless sein, wenn man unbedingt die Aufmerksamkeit von jemandem möchte? Die Antwort darauf ist einfach. Denke an jemanden, an dem du nicht interessiert bist und behandle das Objekt deiner Begierde genauso wie du die für dich unwichtige Person behandeln würdest.

Es ist wichtig keine Verlustangst aufkommen zu lassen, was der Hauptgrund dafür ist warum wir oft irrational handeln.

Ich habe das schon oft ausprobiert und habe auch Freunde beraten. Ich weiß, dass das tatsächlich funktioniert.

Weiters empfehle ich euch, einen nahen und vertrauenswürdigen Freund zu fragen, wie sie/er reagieren würde und deren Ratschlag genau zu befolgen. Da eure Freunde nicht emotional in diese Situation involviert sind, ist es ihnen möglich klar zu denken.

Oft neigen wir dazu, den Rat unserer Freunde zu ignorieren, da unser Wunsch zu stark ist, aber in 90% der Situationen wirst du bereuen, dass du ihren Rat nicht befolgt hast.

Wichtig ist, dass ihr euch nicht zu sehr auf die Peson zu der ihr euch hingezogen fühlt konzentriert und sich von ihr abzulenken.

Überprüfe nicht ständig dein Telefon, ob du eine SMS erhalten hast, oder ob du einen Anruf verpasst hast. Behalte deine tägliche Routine bei. In jedem Fall sollte die Anzahl der Nachrichten und Anrufe von beiden Seiten ausgeglichen sein. Es ist auch wichtig, dass Nachrichten von beiden in etwa gleich lange sind. Das heißt, wenn du eine Nachricht mit “Hallo, wie geht es dir?” erhältst, schreibe keine Nachricht zurück, die dreimal so lang ist, mit jedem kleinen Detail darüber, wie du deinen Tag verbracht hast.

Wenn du nur verspätet Antworten erhältst, also um Stunden oder gar Tage später, schreibe nicht sofort zurück oder, je nachdem, schreibe überhaupt nicht zurück. Der oder diejenige weiß, dass dieses Verhalten inakzeptabel ist. Sie werden sich wieder melden und dich dann mehr respektieren als davor, weil sie erkennen, dass du so nicht mit dir umgehen lässt. Dadurch wirkst du selbstbewusst und unabhängig. Das Wichtigste ist, jegliche Art von Interaktion ausgeglichen zu halten.

Versuche es selbst und lassen mich wissen wie es geklappt hat.

Xo Mio

 

 

You may also like

Leave a Comment